Produktionsverlagerung im Schnellverfahren

Aufgrund einer Neugestaltung des gesamten Stadtviertels in Shenzhen, China verlagerte die Tochtergesellschaft des in Deutschland ansässigen Herstellers von In-Vitro-Diagnostika (IVD) Qiagen ihre 10.000 Quadratmeter große Produktionsstätte. Der Zeitrahmen wurde von der Regierung auf nur 1 ½ Jahre festgelegt, gleichzeitig hatte Qiagen den Wunsch, Möglichkeiten für neue Produkte einzubeziehen und die derzeitige Produktionseffizienz zu optimieren. Dem Projektteam, bestehend aus den lokalen Mitarbeitern der Qiagen-Produktion, gelang es zusammen mit den externen Projektmanagern von Drees & Sommer in Deutschland und China, alle parallelen Arbeitsabläufe des Fast-Track-Projekts zu koordinieren und abzuwickeln. Dabei verantwortete das Projektmanagement-Team die Ausschreibung und Steuerung aller weiteren Dienstleister sowie Fachberater, zum Beispiel für die Brandbekämpfung oder die Umweltverträglichkeitsprüfung. Zudem wurde während der Entwurfsphase eine Lean Production-Analyse durchgeführt, die einen besseren Einblick in die Prozessschritte ermöglichte und zu optimierten Flächenanforderungen führte.

Die vollständige Case Study finden Sie auf Prozesstechnik Online, dem Onlineportal der Fachzeitschriften cav, dei und phpro rund um das Geschehen in der Prozesstechnik.